WORUM ES IM LEBEN WIRKLICH GEHT – Deine EMOTIONEN = Dein TEAM, das dich steuert

Alles, was du in deinem Leben machst, hat das Ziel, dass du dich gut FÜHLST. Worum es im Leben also WIRKLICH geht, sind deine EMOTIONEN.
Emotionen steuern uns - sie bewegen uns.
Wir alle sehnen uns danach, positive Emotionen zu ERFAHREN. Wir alle hegen den tiefen Wunsch, FREIHEIT, FREUDE, FRIEDEN und LIEBE zu empfinden.
Hinter jedem Ziel steckt also die Sehnsucht nach einer für uns positiven EMOTION.

So sehnst du dich vermutlich nach FREIHEIT und FREUDE, wenn du dir den roten Sportwagen kaufen möchtest. Du willst dieses Auto fahren – am besten oben ohne (Cabrio meine ich :)), du willst den Sommerwind genießen und deine Lieblingsmusik hören, während du durch die wunderschönen Landstraßen flitzt.

EMOTIONEN

Du sehnst dich vermutlich nach FRIEDEN, wenn du dir zum Ziel setzt, jeden Tag 20 Minuten zu meditieren, weil du tief in dir weißt, dass dich das nach Innen kehren zu innerem Frieden führen wird.

Du sehnst dich vermutlich nach wahrer LIEBE, wenn du dir sehnsüchtig eine gesunde Partnerschaft mit einem Menschen wünschst, der dich ergänzt. Ergänzen bedeutet in diesem Fall natürlich nicht, dass du unvollständig bist und deshalb eine „bessere Hälfte“ brauchst. Du möchtest einfach LIEBE erfahren – LIEBE geben und LIEBE empfangen.

Worum es im Leben also WIRKLICH geht, sind deine EMOTIONEN.

Nun ist das mit den EMOTIONEN so 'ne Sache. Es gibt nicht nur schöne, positive EMOTIONEN, sondern auch diejenigen, vor denen wir uns scheuen. So lehnen wir EMOTIONEN wie KUMMER, ANGST, WUT und EKEL ab. Wir möchten sie nicht empfinden, weil sie in uns eine unangenehme Energie erzeugen. Wir glauben nämlich, wir SEIEN die jeweilige EMOTION. Doch in Wirklichkeit HABEN wir sie nur.
EMOTIONEN sind ENERGIE - das bedeutet, dass sie auf der feinstofflichen Ebene existieren. Sie sind nicht FASSBAR und du kannst sie nicht mit deinem bloßen AUGE – sprich mit deinem Sehsinn WAHRNEHMEN. Du SPÜRST sie irgendwo in deinem Körper.

Wer kennt das nicht?

WUT steigt in uns auf und es scheint, als würde sich ein loderndes FEUER aus unserem Kopf entfachen.
ANGST fühlen wir meistens in der Bauchgegend. Wir fühlen uns mulmig und befürchten das Allerschlimmste.
KUMMER macht uns niedergeschlagen und zieht uns runter. Wir verstehen die Welt nicht mehr und fühlen uns kraftlos und geknickt. Eigentlich kein Wunder, wenn man es mal objektiv betrachtet:

Wenn deine gesamte Energie in diese eine Emotion fließt und diese die STEUERUNG über dich übernimmt, dann hast du natürlich keine KRAFT mehr, dich auf dich und das Schöne in deinem Leben zu konzentrieren.

Deshalb ist es unglaublich wichtig, dass du verinnerlichst, dass du NICHT deine EMOTION bist.
Jetzt denkst du dir vielleicht: 'Alles klar, lieber Zauberlehrling, das habe ich nun verstanden. Ich BIN nicht meine EMOTION. Danke für diese hilfreiche Information. Was soll ich jetzt mit ihr anfangen?'
GEDULD, mein/e Liebe/r – jetzt kommt die Pointe.

Ich habe mich bisher auch ziemlich schwer getan, den Satz 'Du BIST nicht deine EMOTION, du HAST die EMOTION' zu verinnerlichen.
Bis vor ein paar Tagen.
Da ist es mir dann so richtig richtig klar geworden. Glasklar.
Ich habe einen Computeranimationsfilm für Kinder angeschaut. Und was soll ich sagen? Mein Leben hat sich verändert. Wirklich verändert. Ich gehe mit einer anderen Brille durch meine Welt. Und kann mich ganz einfach von meinen Emotionen DIFFERENZIEREN.
Ich BEOBACHTE. Weil ich dank des Films meinen visuellen Kanal bedient habe und nun jedes Mal, wenn ANGST, KUMMER, WUT oder EKEL in mir aufsteigen, folgende Figuren vor meinem inneren Auge sehe:

F53629AB-BA6E-4064-BBC6-CCE02A2B4086

Der Film, über den ich schreibe, heißt „ALLES STEHT KOPF“ und es geht um ein kleines Mädchen, das mit seiner Familie in eine neue Stadt zieht. Aller Anfang ist schwer – lautet hier die Devise und die Kleine erlebt ein ziemliches inneres Chaos – alles steht also Kopf.
Der Film ist genial, vielleicht magst du ihn dir über die Feiertage anschauen!
Und glaub' mir: Du machst dir selbst damit ein tolles Weihnachtsgeschenk!
Erkenntnis nach Erkenntnis wird folgen und du wirst noch klarer erkennen, wie wir von unseren EMOTIONEN GESTEUERT werden.
Je nachdem, WELCHE Emotion gerade die Steuerung übernimmt, FÜHLT und HANDELT das kleine Mädchen auf eine bestimmte Art und Weise.
Ist es WUT, sieht sie ROT und rastet auf's übelste aus.
Ist es ANGST, fühlt sie sich entmutigt.
Ist es KUMMER, ist sie niedergeschlagen und sehr traurig.
Ist es EKEL, nimmt sie eine Anti-Haltung ein.

Und so geht es den ganzen Film über weiter.
Ich möchte nicht spoilern, weswegen ich hier aufhöre, über den Film zu erzählen. Die Quintessenz habe ich übermittelt.

Alles ist gut so, wie es ist. Jede EMOTION ist Teil deines TEAMS. Und jede EMOTION darf sein. Es ist völlig ok, wenn wir auch mal eine EMOTION erfahren, die uns nicht so gefällt. Du BIST ja nicht die EMOTION – solange dir das klar ist und du BEOBACHTEN kannst, welche EMOTION gerade die STEUERUNG in dir übernimmt, heißt das, dass DU die Steuerung in der Hand hast. Denn DU BIST DIE/DER CHEF/IN. Nicht ANGST, nicht KUMMER, nicht EKEL und auch nicht WUT.
Hör's dir einfach an, was dir deine TEAM-Mitglieder zu sagen haben!
Was sagt FREUDE? Was sagt ANGST? Was sagt xy (=setze hier jede beliebige EMOTION ein)? Du kannst ja FREI darüber entscheiden, welcher EMOTION du die Steuerung übergibst.
Es ist OK, ANGST zu fühlen. Es ist OK, ZWEIFEL zu haben.
Wenn du KUMMER fühlst, DARFST du dir erlauben, traurig zu sein. Das ist keine Schwäche. Manchmal brauchen wir eben KUMMER, manchmal müssen wir eben traurig sein und all das LOSLASSEN, was uns KUMMER bereitet, damit es wieder bergauf gehen kann.
Tränen sind das Wischwasser unserer Seele – unseres Herzens. Wenn also gerade KUMMER am Steuer sitzt, dann ERLAUBE dir, auch mal traurig zu sein!

Solange es dir gelingt, WAHRZUNEHMEN, was gerade in dir abgeht, hast DU die MACHT über dich und dein Leben. Du BEOBACHTEST, NIMMST WAHR, ERKENNST, was gerade passiert und lässt es einfach zu.
Wenn du die jeweilige EMOTION zulässt, löst sich ihre energetische Schwingung auf.
Das ist kein SPIRITUELLER SHIT - das ist REINE REALITÄT.
EMOTIONEN sind ENERGIE. Und ENERGIE will fließen. Du kannst die EMOTION auch unterdrücken und sie später ausbaden, wenn du magst. Oder du siehst hin, nimmst wahr, differenzierst dich und bleibst ganz einfach in deinem FLOW.

Abschließend habe ich die besten Zitate für dich zusammengefügt. Diese Sätze haben ein „AHA“ in mir ausgelöst und sie sind wirklich sehr erleuchtend. Und wenn du dann bedenkst, dass das die EMOTIONEN in ihrer personifizierten Form sagen, fällt es dir ganz leicht, sie als dein TEAM wahrzunehmen und zu verinnerlichen, dass alle TEAM-Mitglieder Teil deines Wesens sind!

- „Gefühle können nicht aufhören, du Genie!“ (EKEL zu ANGST; EKEL besitzt u.a. das Attribut, abfällig zu sein und sich hinter einer Maske des Cool tuns zu verstecken)

- „Sei doch mal ZUVERSICHTLICH.“ (FREUDE zu KUMMER; FREUDE ist stets zuversichtlich)
- „Ich weiß es nicht, ABER WIR MÜSSEN ES VERSUCHEN!“ (FREUDE; gibt NIE auf)

- „Hast du den Blick gesehen? Sie VERURTEILEN uns!“ (ANGST; die Angst vor der Meinung anderer.)

- „Man kann es immer anders betrachten und eine Möglichkeit finden, Spaß zu haben!“ (natürlich FREUDE)

- „Er hat uns nicht mehr lieb.“ (KUMMER; weil der Vater des Mädchens aufgrund eines geschäftlichen Anrufs direkt nach dem Umzug spontan zur Arbeit muss.)

- „Ich bin so furchtbar, ich bin so nervig, ich mache alles nur noch schlimmer.“ (KUMMER, macht sich selbst klein und fühlt sich wie ein Taugenichts, obwohl er genauso dazu gehört, wie alle anderen auch!)

Ich wünsche dir und deinen Liebsten eine friedvolle und selige Weihnachtszeit.
Genieße deine Zeit und feiere dich!
Du bist auf dem richtigen Weg – DEINEM Weg.

Alles ist ein Prozess. BeFREIe dich und erlaube dir und deinen EMOTIONEN, im Fluss – im FLOW - zu sein!

Dein NLP-Zauberlehrling,
Elifcan

Mehr Informationen über NLP: www.nlpstuttgart.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.